Apple zahlt Ericsson 0.5% des iPhone- und iPad-Umsatzes

Geschrieben von Elizabeth Kartini

Apple zahlt Ericsson 0.5% des iPhone- und iPad-Umsatzes

Apple und Ericsson haben eine Vereinbarung über die Nutzung der Technologielizenz von Ericsson für iPhone und iPad getroffen. Laut Reuters erklärte sich Apple bereit, Ericsson 0.5% des verkauften iPhone- und iPad-Umsatzes zu zahlen.

Eigentlich hat Ericsson Apple die Lizenz zur Nutzung ihrer Technologie erteilt, diese ist jedoch vor zwei Jahren abgelaufen, und die Verhandlungen zur Schaffung des neuen Vertrags sind gescheitert. Damit hat Ericsson im Januar eine Klage gegen Apple eingereicht.

Kasim Alfalahi, Chief Intellectual Property Officer von Ericsson, sagte, die Vereinbarung sei weit gefasst und decke die neueste 4G-LTE-Generation mobiler Technologien sowie die früheren 2G- und 3G-Technologien ab. Die neue Vereinbarung wird künftig den Einsatz mobiler Technologie für iPhone und iPad abdecken, wie Reuters berichtete.

Apple zahlt Ericsson 0.5% des iPhone- und iPad-Umsatzes

"Dies bedeutet, dass wir weiterhin mit Apple in Bereichen wie dem 5G-Funknetz und der Optimierung des Netzwerks zusammenarbeiten können."

"Die geschätzten Gesamteinnahmen aus Rechten an geistigem Eigentum im Jahr 2015 würden 13 bis 14 Milliarden Kronen (1.52 bis 1.64 Milliarden US-Dollar) erreichen, gegenüber 9.9 Milliarden im Jahr 2014 aufgrund der Vereinbarung."

Aus dieser Transaktion geht hervor, dass das Betriebsergebnis von Ericsson 13 um 2015% und 10 um 2017% steigen wird.

Quelle

Die anderen Neuigkeiten: Facebook testet die Freigabe von Live-Fotos unter iOS

Holen Sie sich mehr solche Sachen
in deinem Posteingang

Abonnieren Sie unsere Mailingliste und erhalten Sie interessante Produkte und Updates für Ihren E-Mail-Posteingang.

Danke fürs Abonnieren.

Etwas ist schief gelaufen.