So beheben Sie Probleme mit dem Motorola Moto Z Wi-Fi

Geschrieben von Bogdana Zujic

Das Bewegung Z brachte mit seinen Moto Mods ein innovatives Design in die Smartphone-Branche. Das Flaggschiff-Telefon hat viel Aufmerksamkeit von Menschen auf sich gezogen, die kreative Ideen bei der Auswahl eines Telefons mögen. Genauso wie wir es genossen haben, in den Testberichten über das beeindruckende Design und die brillante Leistung zu sprechen, gibt es einige häufige Probleme, die dieses Telefon plagen, und eines davon sind die Probleme mit dem Motorola Moto Z Wi-Fi. Inzwischen wissen wir bereits, dass Smartphones mit einigen Problemen verbunden sind. Lassen Sie uns also herausfinden, wie Sie die Wi-Fi-Probleme beheben können, anstatt darüber zu schmollen.

Siehe auch: So erstellen Sie eine Video-Highlight-Rolle auf dem brandneuen Motorola X.

Mögliche Korrekturen für Motorola Moto Z Wi-Fi-Probleme

 

Lösung 1: Schalten Sie das WLAN um

Der beste Weg, um Wi-Fi-Probleme zu beheben, ist das Ausschalten des WLAN am Telefon und dann wieder einschalten. Dazu müssen Sie den Benachrichtigungsschatten Ihres Moto Z herunterziehen und nach dem Wi-Fi-Symbol suchen. Tippen Sie einmal darauf, um das WLAN auszuschalten, warten Sie 30 Sekunden und tippen Sie erneut darauf, um es einzuschalten. Lassen Sie die Verbindung herstellen und überprüfen Sie, ob das WLAN ordnungsgemäß funktioniert. Meistens ist dies alles, was zur Lösung des Problems erforderlich ist.

 

Lösung 2: Starten Sie das Gerät und den Router neu

Wenn das Problem nicht behoben ist, müssen Sie das Gerät als Nächstes neu starten. Überprüfen Sie, ob das Problem nach dem Neustart behoben ist. Wenn es weiterhin besteht, schalten Sie Ihren Router aus und warten Sie etwa 10 Sekunden, bevor Sie ihn wieder einschalten. Dies sollte das Problem beheben.

 

Lösung 3: Der Energiesparmodus kann ein Problem verursachen

Benutzer, die dazu neigen, den Energiesparmodus auf ihrem Gerät zu verwenden, müssen vorsichtig sein, da dies die Wi-Fi-Konnektivität beeinträchtigen kann. Der Energiesparmodus schränkt normalerweise Hintergrunddaten ein, sodass Sie möglicherweise das Gefühl haben, dass die Wi-Fi-Verbindung Ihres Geräts nicht wie erwartet funktioniert. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie im Menü Einstellungen Ihres Geräts auf tippen Battery und tippen Sie dann auf Energiesparmodus. Überprüfen Sie im nächsten Bildschirm, ob die Option "Hintergrunddaten einschränken" aktiviert ist oder nicht. Wenn es eingeschaltet ist, schalten Sie es aus, damit Ihr Gerät die Wi-Fi-Verbindung ohne Einschränkungen verwenden kann. Bitte beachten Sie, dass dies die Akkulaufzeit Ihres Geräts beeinträchtigt.

 

Lösung 4: Aktualisieren Sie die Anwendungs- und Gerätesoftware

Es ist wichtig, dass Benutzer aktualisierte Apps und Gerätesoftware verwenden, um die Probleme mit dem Gerät zu minimieren. Stellen Sie sicher, dass alle Apps und die Gerätesoftware aktualisiert sind. Gehen Sie in das Menü Einstellungen Ihres Geräts und scrollen Sie nach unten, um Informationen zu Gerät zu finden. Tippen Sie darauf und prüfen Sie, ob die Gerätesoftware aktualisiert wurde. Sie können auf Updates manuell herunterladen tippen, um nach neuen Updates für Ihr Gerät zu suchen.

Um zu überprüfen, ob Ihre Anwendungen aktualisiert wurden, gehen Sie zum Play Store und tippen Sie auf die drei horizontalen Linien oben links. Tippen Sie auf Meine Apps und Spiele. Wenn oben rechts eine Schaltfläche mit der Aufschrift "Alle aktualisieren" angezeigt wird, tippen Sie darauf, um alle Ihre Apps zu aktualisieren.

 

Lösung 5: Starten Sie den abgesicherten Modus

Mit diesem Schritt können Sie herausfinden, ob eine Drittanbieteranwendung dafür verantwortlich ist, dass das WLAN unter Motorola Moto Z nicht funktioniert. Wenn Sie Ihr Gerät im abgesicherten Modus starten, funktionieren nur die Kernanwendungen und Programme des Telefons, während der Drittanbieter Apps werden deaktiviert. Wenn Sie feststellen, dass die Wi-Fi-Verbindung im abgesicherten Modus einwandfrei funktioniert, liegt das Problem in einer Drittanbieter-App. Versuchen Sie, die Apps zu deinstallieren, von denen Sie glauben, dass sie das Problem verursachen, bis das Problem behoben ist. Alternativ können Sie Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, um alle Apps von Drittanbietern von Ihrem Gerät zu entfernen und neu zu starten.

 

Lösung 6: Setzen Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück

Wenn alles andere fehlschlägt, ist es am besten, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle wichtigen Dateien und Daten einschließlich Ihres Google-Kontos sichern, damit Sie nach dem Zurücksetzen Ihres Geräts keine wichtigen Informationen verlieren. Gehen Sie zu Einstellungen> Sichern & Zurücksetzen> Zurücksetzen auf Werkseinstellungen und tippen Sie auf Telefon zurücksetzen.

 

Wenn der Reset nicht funktioniert, bringen Sie Ihr Gerät zum Motorola Store, Service oder zu Ihrem Mobilfunkanbieter.

 

 

Siehe auch: Wie man einen Screenshot auf Android macht