Was tun, wenn Google Chrome nicht reagiert?

Geschrieben von Bogdana Zujic

Was tun, wenn Google Chrome nicht reagiert?

Google Chrome ist ein Browser, den viele von uns verwenden. Obwohl es sehr beliebt ist, heißt das nicht, dass es keine Mängel aufweist. In einigen Momenten kann dieser Browser so langsam sein, dass eine Arbeit darin praktisch unmöglich ist. Oder es kann von dem Virus angegriffen werden, der die Reaktion der Google Chrome-Seiten geändert hat. Sie können diese Probleme unter anderem vermeiden, indem Sie unnötige Add-Ons entfernen oder den Browserverlauf löschen. Was aber, wenn Google Chrome plötzlich nicht mehr funktioniert? Eine ausreichend große Anzahl von Benutzern beschwert sich über dieses Problem. In diesem Handbuch erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Google Chrome nicht reagiert.

Sie können auch lesen: So zeigen Sie eine Webseite in Google Chrome ohne Internetverbindung an

Was tun, wenn Google Chrome nicht reagiert?

Wenn Ihr Google Chrome nicht durch Drücken der entsprechenden Schaltfläche geschlossen werden kann, sollten Sie versuchen, es mithilfe des Task-Managers zu schließen. So öffnen Sie den Task-Manager: Drücken Sie die Tastenkombination STRG + UMSCHALT + ESC (funktioniert unter Windows 7 und 8 und 10).

Im Task-Manager werden mehrere Prozesse von Google Chrome angezeigt. Klicken Sie auf eine davon und dann auf die Schaltfläche „Aufgabe beenden“. Das System fragt Sie, ob Sie diesen Vorgang wirklich beenden möchten. Stimmen Sie der Aktion zu, indem Sie auf "Aufgabe beenden" klicken.

Danach sollte die Arbeit des Browsers abgeschlossen sein. In der Praxis ist dies jedoch nicht immer die Lösung. Manchmal beschweren sich Leute, dass Google Chrome selbst im Task-Manager nicht geschlossen werden kann. In diesem Fall ist das System höchstwahrscheinlich mit einer Malware infiziert. Laden Sie die kostenloses Programm, installieren Sie es und klicken Sie auf "Scan starten".

Neues Bitmap-Bild

Es findet jede schädliche Software und entfernt sie. Nach der Reinigung sollten Sie erneut versuchen, den „Task-Manager“ zu verwenden.

In einigen Fällen kann der Nutzer Google Chrome nicht schließen und das Problem kann nur ein geöffneter Tab sein. Höchstwahrscheinlich ist es nicht mit dem Virus verbunden. Was Sie also tun sollten:

Drücken Sie im Browser UMSCHALT + ESC, um den Google Chrome-Task-Manager zu öffnen. Wenn es nicht auf diese Weise geöffnet werden kann, klicken Sie auf die Schaltfläche in Form von drei Zeilen in der oberen rechten Ecke des Browsers und wählen Sie dann "Weitere Tools" <"Task-Manager".

Wählen Sie dann die Registerkarte aus, klicken Sie darauf und dann auf "Prozess beenden".

 

 

 

Bildquelle: www.wall321.com

Sie können auch lesen: So setzen Sie Google Chrome zurück

Holen Sie sich mehr solche Sachen
in deinem Posteingang

Abonnieren Sie unsere Mailingliste und erhalten Sie interessante Produkte und Updates für Ihren E-Mail-Posteingang.

Danke fürs Abonnieren.

Etwas ist schief gelaufen.