So fügen Sie eine E-Mail-Signatur in Google Mail hinzu

Geschrieben von Elizabeth Kartini

Vielleicht sind Sie Lehrer und müssen alle E-Mails an Schüler, Eltern und Kollegen mit Ihrer Lehrposition und anderen Kontaktinformationen abmelden. Oder Sie sind Teil des technischen Supportteams in Ihrem Unternehmen. Daher müssen Sie Ihre Anmeldeinformationen angeben, wenn Sie auf Anfragen antworten. Unabhängig davon würden Sie beim Senden Ihrer E-Mails dieselben Zeilen eingeben. Um Ihnen ein wenig Zeit und Mühe zu sparen, erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Ihren E-Mails eine E-Mail-Signatur in Google Mail hinzufügen.

Siehe auch: So senden Sie E-Mails in Google Mail ab

Methoden und Lösungen zu nehmen

Es braucht Zeit, um eine gut geschriebene E-Mail-Signatur zu erstellen. Verwenden Sie daher ein Gerät, mit dem Sie vertraut sind.

Methode 1: Verwenden eines Laptops

  1. Suchen Sie mit Ihrem bevorzugten Browser im Web nach Google Mail und melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort in Ihrem Konto an.
  2. Die geladene Seite zeigt den Inhalt Ihres Posteingangs an. Über der Liste der E-Mails sollte sich auf der rechten Seite ein Zahnradsymbol befinden. Klicken Sie auf dieses Symbol, um ein Dropdown-Menü anzuzeigen.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Einstellungen aus. Dies sollte die dritte Option von oben sein. Dies kann jedoch je nach Ihren Google Mail-Einstellungen unterschiedlich sein.
  4. Sie werden zu den Einstellungen auf der Registerkarte Allgemein weitergeleitet. Auf dieser Registerkarte können Sie Änderungen vornehmen, um Ihre Google Mail-Erfahrung anzupassen. Scrollen Sie nach unten und suchen Sie nach den Signatureinstellungen. Es sollte sich am Ende der Liste befinden. Achten Sie auf ein großes Textfeld, wenn Sie Probleme haben, es zu finden.
  5. Klicken Sie auf die runde Schaltfläche, um die Signaturfunktion zu aktivieren.
  6. Geben Sie im Textfeld Ihre E-Mail-Signatur ein. Einige Informationen, die Sie in Ihre Unterschrift aufnehmen können, sind Ihr Name, Ihre Firma und Ihre Kontaktdaten. Sie können die Schriftart und Schriftgröße des Textes in Ihrer E-Mail-Signatur ändern.
  7. Klicken Sie auf das Werkzeug Bild einfügen, um Bilder wie Firmenlogos oder Symbole für soziale Medien hinzuzufügen. Es wird durch ein Symbol mit zwei Bergen aufgelistet. Sie müssen das Bild auf Ihrem Gerät oder in Ihrem Google Drive speichern. Alternativ können Sie die Website-Adresse angeben, um nach dem Bild zu suchen.
  8. Wenn Ihre E-Mail-Signatur vor dem zitierten Text der E-Mail angezeigt werden soll, auf die Sie antworten, klicken Sie auf das Kontrollkästchen unter dem Textfeld mit Ihrer E-Mail-Signatur.
  9. Wenn Sie Ihre E-Mail-Signatur abgeschlossen haben, scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern. Denken Sie immer an diesen Schritt, da sonst die von Ihnen erstellte E-Mail-Signatur nicht gespeichert wird.

Methode 2: Verwenden eines Tablets oder Mobilgeräts

Auf einem mobilen Gerät oder Tablet muss die Google Mail-App heruntergeladen werden. Sie können diese Anwendung aus dem AppStore oder dem Google Play Store herunterladen.

  1. Starten Sie auf Ihrem Gerät die Google Mail-Anwendung. Melden Sie sich bei dem Konto an, an das Sie die E-Mail-Signatur anhängen möchten.
  2. Tippen Sie auf das Menü. Es wird durch ein Symbol mit drei horizontalen Linien dargestellt.
  3. Wählen Sie die Option Einstellungen aus dem Menü.
  4. Wählen Sie das Konto aus, zu dem Sie die E-Mail-Signatur hinzufügen möchten. Suchen Sie dann nach Signatureinstellungen.
  5. Nachdem Sie die Signatureinstellungen ausgewählt haben, aktivieren Sie die mobile Signatur.
  6. Von hier aus können Sie Ihre E-Mail-Signatur bearbeiten oder erstellen.
  7. Tippen Sie zum Speichern auf Android-Geräten auf die Schaltfläche OK. Tippen Sie bei iOS-Geräten zum Speichern auf den Zurückpfeil.

Abschlussberatung

Während E-Mail-Signaturen Ihnen helfen, beim Schreiben von E-Mails etwas Zeit zu sparen, ist es dennoch eine gute Idee, diese vor dem Versenden einer E-Mail durchzulesen. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob die E-Mail-Signatur für die E-Mail geeignet ist, die Sie versenden möchten.