iPhone Rückfahrkamera

Geschrieben von Bogdana Zujic

Eines der Hauptmerkmale der iPhones ist die außergewöhnliche Rückfahrkamera, die perfekte und kristallklare Aufnahmen macht. Apple bietet die höchste Bildqualität durch seine hervorragende Auswahl an Rückfahrkameras. Die von den iPhones angebotenen Kameraspezifikationen sind im Vergleich zu den anderen Smartphones außergewöhnlich. Bei so vielen aufregenden Funktionen der Rückfahrkamera wünschen sich die Benutzer zumindest Probleme mit der Rück- oder Frontkamera.

Probleme

Bei mehreren Benutzern sind jedoch Hardware- oder Softwareprobleme mit der Rückfahrkamera ihres iPhones aufgetreten. Einige der häufigsten Probleme, mit denen iPhone-Benutzer in Bezug auf die Rückfahrkamera konfrontiert sind, sind:

  • Der Bildschirm wird schwarz oder leer
  • Der Kameraverschluss öffnet sich nicht
  • Kamera hängt
  • Kamera speichert keine Bilder
  • Unscharfes Bild
  • Der Kamerablitz wird nicht mit den Aufnahmen synchronisiert
  • Die Kamera-App kann nicht erkannt werden

Wenn auf der Rückkamera Ihres iPhones eines der oben genannten Hardware- oder Softwareprobleme auftritt, müssen Sie dieses Problem beheben, um ein nahtloses Fotoerlebnis zu erzielen. Hier sind einige der möglichen Lösungen, die Ihnen helfen könnten:

 

Lösungen

  • Sie können das Schließen der Kamera-App erzwingen. Manchmal kann die Hintergrundfunktion der Kamera-App hängen bleiben. In solchen Fällen können Sie das Schließen der Kamera-App erzwingen. Dazu müssten Sie zweimal auf die Home-Schaltfläche tippen. Hier erhalten Sie eine Vorschau der Apps, die Sie kürzlich verwendet haben müssen. Sie können die Kamera-App erkennen und dann nach oben wischen, um sie zu schließen. Jetzt müssen Sie zum Startbildschirm zurückkehren und die Kamera-App von dort aus erneut starten. Dadurch wird möglicherweise die normale Funktion der Rückfahrkamera Ihres Apple-Geräts wiederhergestellt.

  • Eine andere Lösung zur Behebung der Probleme mit der Rückfahrkamera könnte darin bestehen, das iPhone neu zu starten. Sie müssen die Home-Taste zusammen mit der Sleep / Wake-Taste etwa 20 bis 30 Sekunden lang gedrückt halten. Dadurch wird das Apple-Logo auf dem Bildschirm angezeigt und Ihr Telefon wird von selbst neu gestartet. Mehrere Benutzer haben gemeldet, dass die Kameraprobleme beim Neustart des Telefons behoben wurden.
  • Bei unscharfen Bildern bleibt die Rückfahrkamera meistens mit Schmutz oder Staub hängen. Sie können versuchen, die Oberfläche der Rückfahrkamera ordnungsgemäß zu reinigen, um die Schmutzansammlung zu entfernen. Dies könnte das Bild sofort klarer machen.
  • Wenn die Rückfahrkamera immer noch nicht richtig funktioniert, können Sie Ihr iPhone auf die neueste Version des iOS-Betriebssystems aktualisieren. Dies würde die Kameraprobleme beheben und gleichzeitig einige neue Funktionen für Ihr Gerät einführen.
  • Falls Sie die Kamera-App insgesamt nicht sehen können, muss sie versehentlich blockiert worden sein. Um dieses Problem zu beheben, gehen Sie zu Einstellungen> Allgemein> Einschränkungen. Hier können Sie unter der Option Zulassen überprüfen, ob Ihre Kamera-App aktiviert ist. Dies sollte das Problem beheben und Sie könnten die Kamera-App wieder auf Ihrem Startbildschirm sehen.
  • Die endgültige Lösung besteht darin, Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, um alle Einstellungen ordnungsgemäß wiederherzustellen. Sie können zu Einstellungen> Allgemein> Zurücksetzen gehen. Hier würden Sie auf die Option Werksreset stoßen. Sie können auf dasselbe klicken und Ihr Telefon würde alle Einstellungen wiederherstellen. Es werden jedoch auch alle Informationen wie Bilder, Videos, Kontakte und vieles mehr vom Telefon gelöscht. Daher müssten Sie im Voraus eine Sicherungskopie der wichtigen Dateien erstellen.