Das Sony SmartEyeGlass macht es Google Glass schwer. Und das ist erst der Anfang

Geschrieben von Elizabeth Kartini

Wir alle, die Sony-Smartphone-Sparte, haben es heutzutage ziemlich schwer, weil Apple, Samsung und andere aufstrebende Unternehmen hart umkämpft sind. Aber sie haben an etwas anderem gearbeitet, in einem Bereich, in dem sie wenig bis gar keine Konkurrenz haben. Hast du es erraten? Du hattest Unrecht. Sie arbeiten an ihrer eigenen intelligenten Brille, die sie als Sony SmartEyeGlass bezeichneten. Diese Brille sieht zwar aus wie Google Glass, aber die Funktionsweise ist völlig anders. Anstelle eines Prismas über dem rechten Auge haben sie das ganze Glas als Bildschirm gemacht. Sie überlagern diese Bilder, Texte und Videos mit dem Glas, mit dem Sie sich wie mit Tony Stark wie ein technisches Genie fühlen. Sie haben hier zwar kein holographisches Display, aber es sieht wirklich cool aus.

Sony Smarteyeglass

Die SmartEyeGlass ist eine ziemlich schwere Brille, bei der Sony einen Beschleunigungsmesser, ein Gyroskop, einen Kompass, einen Helligkeitssensor und eine 3-Megapixel-Kamera sowie einen riesigen Akku zusammengedrückt hat. Und laut den Berichten von Sony befindet sich diese Brille im Prototypenstadium. Aber sie haben bereits den halben Weg zurückgelegt. Dieser Prototyp kann bereits mit einer Reihe von Geräten verbunden werden und kann durch seine Linsen hologrammartige Grafiken darstellen.

 

Aber hier geht Sony einen anderen Weg als Google. Anstatt eigene Inhouse-Apps zu hosten, sucht Sony bei den Entwicklern nach Apps, die die Funktionen dieser Brille nutzen. Hier ist ein Video der Sony SmartEyeGlass:

Quelle: Sony